0 Daumen
41 Aufrufe

Frage:

Es wird als Datenstruktur zur Speicherverwaltung ein Binärbaum eingesetzt.

Worin liegt der Vorteil, bei Einsatz des Buddy-Verfahrens, diese Datenstruktur (und keine lineare Datenstruktur wie z.B. eine Bitliste) zu wählen?


Als Beispiel wird ein Baum der Höhe 7 verwendet, d.h. unterhalb der Wurzel befinden sich sechs Ebenen mit Knoten. Was würde bei gleichbleibender Speichergröße eine abweichende Wahl der Baumhöhe bewirken?

Kann es beim Buddy-Verfahren auch zu einem Verschnitt kommen?

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community