0 Daumen
142 Aufrufe

Kann man das Ă€ndern, dass man bei seiner Mail keine Spam Nachrichten bekommt (also Werbungen etc.)? 

Aber es gibt manchmal Spam Nachrichten, die schon wichtig sind...

Kann man aber trotzdem irgendwas machen?

von

Passend zum Thema (gerade erhalten):

Greetings,

I am Mr Yamamoto Ikuo, I have an Interesting Deal Worth US$ 12,100,000.00 Dollars for you. Revert Via e-Mail: [ZENSIERT] for More Information.

Regards,
Mr. Yamamoto Ikuo
[ZENSIERT]

Vor solchen Spam- und Scam-Versuchen kann man sich leider nur bedingt schĂŒtzen.

1 Antwort

+2 Daumen
 
Beste Antwort
Kann man das Àndern, dass man bei seiner Mail keine Spam Nachrichten bekommt (also Werbungen etc.)?

 Spam kann verschiedene Ursachen haben:

1.) Deine E-Mail-Adresse taucht auf einer Website auf. Es gibt Bots, die Webseiten scannen und nach E-Mail-Adressen suchen, die bspw. in Kontaktformularen hinterlegt sind. Das ist auch der Grund, weshalb man auf einigen Seiten Darstellungen wie "max ett mustermann punkt de" findet. Wir Menschen können daraus eine E-Mail-Adresse ableiten, nÀmlich max@mustermann.de - ein Bot muss intelligent (lernfÀhig) sein, um das zu können.

2.) Du hast mit Deiner E-Mail-Adresse an einem Gewinnspiel teilgenommen.

3.) Du hast eine Website registriert. Wenn Du als Verantwortlicher gelistet bist, nutzen diverse (meist auslĂ€ndische) Firmen diese Möglichkeit, um Dir ihre Dienstleistungen anzubieten. 

4.) Deine E-Mail-Adresse wurde zufĂ€llig generiert. So, wie man Telefonnummern von einem Programm generieren und prĂŒfen lassen kann, ist dies auch mit E-Mail-Adressen möglich.

Kann man aber trotzdem irgendwas machen?

Wie Du bereits richtig erkannt hast, landen einige E-Mails fĂ€lschlicherweise im Spam-Ordner. Dein Mail-Provider muss alle E-Mails, die an dich adressiert sind, zustellen, da er sonst gegen das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis verstĂ¶ĂŸt. Eine Selektion darf er jedoch vornehmen und bei Spam-Verdacht die Mail entsprechend markieren, sodass sie bei Dir im Spam-Ordner landet. Sind die Spam-Kriterien nicht hinreichend trennscharf, kommt es zu dieser falschen Sortierung. Solltest Du Werbung erhalten, die nicht automatisch in den Spam-Ordner gelegt wird, kannst Du fĂŒr diese Adressen eine Filterregel definieren bzw. Dein Mail-Programm anweisen, diese Mails zukĂŒnftig als Spam zu markieren.

Bei Werbung steht Dir sogar Justitia zur Seite. Nach Artikel 15 DSGVO, der am 25. Mai 2018 in Kraft tritt, hast Du ein Recht zu erfahren, woher der Werbende Deine E-Mail-Adresse hat. Nach Artikel 21 DSGVO hast Du außerdem das Recht, bereits zugestimmter Werbezustellung (z. B. im Rahmen eines Gewinnspiels) zu widersprechen bzw. die Verarbeitung der damit verbundenen personenbezogenen Daten zu unterbinden. Meistens reicht dafĂŒr ein Klick auf "Newsletter" abbestellen. Sollte Dich der Werbende immer noch belĂ€stigen, kannst Du ihm mit rechtlichen Konsequenzen drohen. Die Erfahrung hat mich gelehrt, dass ein Verweis auf die entsprechenden Paragraphen die Einsicht beim GegenĂŒber beschleunigt :-)

von

Der Spamfilter hat deine Beispiel-Email oben entfernt. Bitte noch ergÀnzen.

Ich habe den Spamfilter umgestellt, dass Mails nun erlaubt sind.

Der Spamfilter hat deine Beispiel-Email oben entfernt.

Damit beschreibst Du gleich eine Schutzmaßnahme, die je nach Kontext gar nicht nötig ist ;-)

In der Mathelounge war es notwendig, da diverse Mitglieder danach fragten, die Aufgaben zugesendet zu bekommen. Aber vielleicht tatsÀchlich Overkill.

Vielen Dank fĂŒr die Antwort.

Wenn man an einem Gewinnspiel teilgenommen hat, bekommt man ja manchmal von verschiedenen "Firmen" (Ich nenne das mal Firmen, da mir das Wort gerade fehlt) Mails, man kann aber nicht alle gleichzeitig abstellen oder? Wie Du das im letzten Absatz erklÀrst....

FĂŒr einzelne Mails ist es ja machbar, aber es kommen ja verschiedene Mail von verschiedennen "Firmen"....

bekommt man ja manchmal von verschiedenen "Firmen"

Der Begriff "Firma" ist hier durchaus passend. Im Kontext des Gewinnspiels sind es dann "Sponsoren".

man kann aber nicht alle gleichzeitig abstellen oder?

Nein, weil es verschiedene Sponsoren sind. Die mĂŒssen alle einzeln abbestellt werden.

FĂŒr einzelne Mails ist es ja machbar, aber es kommen ja verschiedene Mail von verschiedennen "Firmen"....

Wie meinst Du das jetzt genau? Die Gewinnspiel-Firmen oder andere?

Danke, jetzt ist es mir klar.

Nein, weil es verschiedene Sponsoren sind. Die mĂŒssen alle einzeln abbestellt werden.

@André: Ist das eigentlich EU-Recht oder abhÀngig von den einzelstaatlichen Gesetzen?

@Kai: @overkill. Bedenke einfach, dass die Nutzer auch bei der Stacklounge teilweise noch sehr jung sind. Der Spamfilter war nicht trennscharf genug und hat wohl gar nie den Austausch von E-Mail-Adressen unterbunden.

Ist das eigentlich EU-Recht oder abhÀngig von den einzelstaatlichen Gesetzen?

Eine schöne Frage. Die am 25. Mai 2018 inkrafttretende  EU-DSGVO (EuropĂ€ische Datenschutz Grundverordnung) gilt europaweit, was einer der Vorteile des (scheinbar) einheitlichen EU-Datenschutzrechts ist. Allerdings wird in den sogenannten Öffnungsklauseln jedem Staat ein Gestaltungsspielraum bei der Umsetzung bestimmter rechtlicher Vorgaben gegeben. Hierunter fĂ€llt auch der Kundendatenschutz.

Wenn Du Interesse an dem Thema Datenschutzrecht, BDSG, TMG oder DSGVO hast, kannst Du gerne Fragen dazu stellen :-) Datenschutz und IT-Sicherheit sind zwei meiner absoluten Herzensthemen!

Es bietet sich an fĂŒr Anmeldungen auf einer Website oder einem Gewinnspiel etc, von der man Werbung erwarten kann, eine zweite Mail-Adresse parat zu haben. Da schaut man dann nach, ob man gewonnen hat oder die Bestellung angekommen ist, ignoriert diese Mail-Adresse aber sonst. Hat sich bei mir ganz gut bewĂ€hrt ;).

GrĂŒĂŸe

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...