0 Daumen
53 Aufrufe

ich benötige Hilfe bei der folgenden Aufgabe.

Ich bin nicht der beste mit der Programmiersprache R, deswegen ist für mich nicht alles trivial


Aufgabe:

Die Spielregeln für das Brettspiel Obstgarten von HABA für Kinder von 3-6 Jahren lauten fol- gendermaßen:

Es gibt vier verschiedene Obstbäume, an denen jeweils 10 Früchte der jeweiligen Sorte hängen (Apfel (grün), Birne (gelb), Kirsche (rot), Pflaume (blau)). Der zugehörige Spielwürfel enthält die vier Farben, auf einer Seite einen Raben und auf einer Seite einen Korb.

Wird eine der Farben gewürfelt, so kann eine entsprechende Frucht des jeweiligen Baumes ”ge- pflückt“ werden. Wird der Korb gewürfelt, darf der Spieler zwei beliebige Früchte ernten. Wird jedoch ein Rabe gewürfelt, so muss durch eines der 9 beiliegenden Puzzleteilen nach und nach der Rabe gepuzzelt werden.

Ziel des Spieles ist es nun das Obst zu ernten, bevor der Rabe komplett gepuzzelt ist, da ansonsten der Rabe das restliche Obst klaut und das Spiel gewinnt.
Schreiben Sie eine Funktion "sim.obstgarten", die den Spielverlauf unter den folgenden Spielstra- tegien bei Wurf eines Korbs simuliert:

a) Zufällige Wahl von zwei noch vorliegenden Früchten,
b) Wahl der Früchte, von denen noch am meisten an den Bäumen hängen,
c) Wahl der Früchte, von denen nur noch am wenigsten vorkommen.

Wie groß ist jeweils die Wahrscheinlichkeit, dass die Spieler das Spiel gegen den Raben gewinnen? Was fällt Ihnen bei den verschiedenen Strategien auf?

Versuchen Sie alle Spielstrategien durch eine gemeinsame Funktion abzudecken, indem Sie ein Argument "strategie" in Ihre Funktion einbauen.

Gefragt von

Schon selbst was gemacht?

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um die Frage zu beantworten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
0 Antworten
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...