+1 Daumen
2,9k Aufrufe

Im Zuge der Idee für die Chemielounge (Neues Formeltool für die Chemielounge? Eigener Parser zur Darstellung chemischer Formeln?) bin ich aktuell auf der Suche nach einer Möglichkeit, Strukturformeln mit Latex zu erzeugen.

Als Beispiel:

blob.png

Horizontale Strukturformeln klappen bereits:

$$ {\displaystyle { {CH_3-{\overset {\displaystyle NH_2 \atop |}{\underset {}{CH}}}-{\overset {\displaystyle O \atop ||}{\underset {| \atop \displaystyle CC}{C}}}}}} $$

Hat jemand eine Latex-Lösung für die Angabe in der Zeichnung? – Falls irgendwie möglich, ohne zusätzliches Package.


Chemie-Packages, die mit Mathjax funktionieren sollen:

MathJax/mhchem - aber kann keine Strukturformeln!


Packages, die mit MathJax zur Verfügung stehen:

- Action
- AMSmath and AMSsymbols
- AMScd
- Autobold
- BBox
- Begingroup
- Cancel
- Color
- Enclose
- Extpfeil
- HTML
- mhchem
- noErrors
- noUndefined
- Unicode support
- Autoload-all
- mediawiki-texvc

Das Package chemfig wäre passend, läuft jedoch nicht mit MathJax.

- - - - -

Bin beim Recherchieren auf SMILES (Simplified molecular-input line-entry system) gestoßen, eine Sprache, um chemische Formeln zu erstellen. Das fasst die obige Idee gut auf! Siehe Beispiele und Tutorial.

http://molview.org versteht SMILES, einfach in der URL übergeben: http://molview.org/?smiles=C1CC2CCCCC2CC1

Auch bin ich auf das Tool Kekule.js gestoßen. Es hat aber keine direkte SMILE-Eingabe, stattdessen CML (chemical markup language) u.a., kann auch 3D: http://partridgejiang.github.io/Kekule.js/demos/index.html

Und hier ist ein "SmilesDrawer" mit Demo, aber bin mir nicht sicher, wie man ihn richtig einsetzt.

Soweit meine Recherche.

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

Antwort mit KI erzeugt

Latex-Lösung für chemische Strukturformeln

Das Erstellen von Strukturformeln mit Latex kann eine Herausforderung sein, besonders ohne die Nutzung spezifischer Chemie-Pakete wie chemfig, das leider nicht mit MathJax kompatibel ist. Die Hauptanforderung hier war die Erstellung von Strukturformeln ohne zusätzliche Pakete, was die Möglichkeiten stark einschränkt.

Das gegebene Beispiel zeigt eine horizontale Strukturformel, welche mit Basis-Latex-Mitteln erreicht wurde. Für komplexere Strukturen, wie in der Zeichnung angedeutet, gibt es ohne spezielle Chemie-Pakete keine direkte Methode in Latex. Stattdessen könnte eine Kombination aus vorhandenen MathJax-Fähigkeiten und Kreativität erforderlich sein, um etwas Ähnliches zu modellieren.

Lösungsansätze mit Basismitteln:

1. Verwendung von Kombinationen aus Overset, Underset und Mathematikmodus, um gewisse Strukturen darzustellen. Das funktioniert gut für einfache horizontale Ketten, aber bei komplexeren Strukturen wie Ringen oder Verzweigungen kann es schnell unübersichtlich werden.

2. Einsatz von ASCII-Art im Mathematikmodus als Notlösung, um komplexe Moleküle grob darzustellen. Dies erfordert jedoch ein gutes Verständnis darüber, wie man Latex zur Darstellung verschiedener Striche und Verbindungen einsetzen kann.

3. Einbindung von externen Bildern, die mit einem Graphikprogramm erstellt wurden. Diese Methode ist zwar nicht ideal, da sie den Vorteil von Latex als textbasiertem System untergräbt, kann aber eine praktische Lösung sein, wenn komplexe chemische Strukturen benötigt werden.

Eine wichtige Information ist, dass einige der in MathJax verfügbaren Pakete wie mhchem vor allem für chemische Gleichungen und nicht für die Darstellung von Strukturformeln gedacht sind.

Fazit:

Ohne Zugriff auf spezialisierte Pakete wie chemfig ist es schwierig, komplexe chemische Strukturformeln direkt in Latex zu erstellen. Eine Lösung kann das Kombinieren von einfachen Latex-Kommandos sein, um die Struktur so gut wie möglich zu approximieren. Eine andere Alternative ist die Nutzung externer Werkzeuge zur Erstellung der Strukturformeln, diese als Bild zu exportieren und dann in das Latex-Dokument einzufügen.

Für zukünftige Entwicklungen könnte es interessant sein, die Kompatibilität von chemfig mit MathJax zu untersuchen oder nach Möglichkeiten zu suchen, wie MathJax erweitert werden kann, um Pakete wie chemfig zu unterstützen, um Chemikern und Studenten das Leben zu erleichtern.
Avatar von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

+2 Daumen
1 Antwort
+1 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
Gefragt 28 Mär 2018 von Gast

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community