0 Daumen
450 Aufrufe

Konstruieren Sie mit einfachen Mitteln einen Leergutautomaten!

Beschreiben Sie die gewünschte Funktionsweise zunächst in Textform.

Nutzen Sie bei Bedarf als Vorlage einen realen Automaten.

Beschreiben Sie die benötigten Hardwarekomponeneten(Sensoren,Aktoren,Ausgabe...)

Entwickeln Sie ein Zustandsmodell der Ablaufsteuerung

Planen Sie einen passenden Programmablaufplan als PAP

von

Um as genau geht es hier? DFA/Endliche Automaten?

Keine Ahnung.

Steht nicht dabei.

Ist das eine Frage aus der Informatik oder sollst du für eine Werkstatt eine Anlage zusammenbauen, die z.B. Glas- und Pet-Flaschen an verschiedenen Containern deponiert?

Möglich, dass du beides kombinieren sollst? Lies mal https://de.wikipedia.org/wiki/Deterministischer_endlicher_Automat

Ich glaube das ist eine Frage aus der Informatik.

Weiß jemand wie das geht.

Bin echt am verzweifeln.

Muss es bis heute Abend fertig haben.

Danke schonmal :)

1 Antwort

0 Daumen

Also ich verstehe die Aufgabenstellung folgendermaßen:

Beschreibe in Textform wie dein Leergutautomat funktionieren soll (entwickel also eine Strategie).
Solltest du dabei Probleme haben, kannst du dir einen reelen Automaten als Beispiel/Vorlage nehmen.

Führe dann alle Hardwarekomponenten auf, die du brauchen würdest, wenn du den Automaten wirklich bauen wollen würdest.

Erstelle dann ein Zustandsmodell (also ein DEA/DFA, eventuell auch einen NEA/NFA, wenn es gar nicht anders geht. So meine Einschätzung).

Zum Schluss noch einen Programmablaufsplan. Wie die aussehen kannst du ja mal googeln, um einen groben Überblick darüber zu bekommen!



Ich hoffe, ich konnte helfen!

von

Es reicht eigentlich ein Display mit der Anzeige "Störung. Bitte Personal rufen". Wesentlich mehr Komponenten hat ein Leergutautomat eines Markenherstellers auch nicht.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community