0 Daumen
348 Aufrufe

Ich übe Stellenwertsysteme.

Bei einer Aufgabe soll man 2 Stellen arithmetisch nach rechts verschieben.

Im Dezimalsystem:

1. 7286 >> 2            Es soll irgendwie 9972 rauskommen

2. 777 >> 2              Ergebnis soll 977 sein?

Im Hexadezimal:         

3. EFC >> 2            Hier soll "FFE" rauskommen

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

Antwort mit KI erzeugt

Arithmetisches Verschieben im Dezimal- und Hexadezimalsystem

Arithmetisches Verschieben nach rechts oder links ist eine Operation, die oft in der Computerwissenschaft verwendet wird, insbesondere in der Bitmanipulation. Normalerweise bezieht sich arithmetisches Verschieben auf Binärzahlen, und es hat eine klare Bedeutung: Beim Verschieben nach rechts wird jedes Bit eine Stelle nach rechts verschoben, wobei das Vorzeichenbit (das Linkste) erhalten bleibt, was eine Division durch 2 für jede Verschiebung entspricht, und beim Verschieben nach links wird jedes Bit eine Stelle nach links verschoben, was einer Multiplikation mit 2 entspricht.

Im Kontext Ihrer Frage scheint es jedoch, als ob wir eine ungewöhnlichere Aufgabe haben: arithmetisches Verschieben im Dezimal- und Hexadezimalsystem, und es sieht so aus, als ob sich die Aufgabe auf eine Rotation der Ziffern bezieht, nicht auf das traditionelle arithmetische Verschieben, wie es in Computerwissenschaften verstanden wird. Das Ergebnis, wie bei Ihren Beispielen angegeben, impliziert tatsächlich eine Rotierung der Ziffern, nicht eine traditionelle Bit-Verschiebung.

Dezimalsystem

1. 7286 >> 2: Hier bedeutet das Verschieben nach rechts um 2 Stellen, dass die letzten zwei Ziffern (86) an den Anfang verschoben oder "rotiert" werden sollen. Das richtige Ergebnis wäre demnach 8672, nicht 9972.

2. 777 >> 2: Ähnlich wie im ersten Beispiel bedeutet das Verschieben nach rechts um 2 Stellen, dass die letzten zwei Ziffern (77) an den Anfang verschoben oder "rotiert" werden sollen. Das richtige Ergebnis wäre 777, da das Verschieben der Ziffern in einer Zahl, die komplett aus denselben Ziffern besteht, zu keiner Veränderung führt.

Hexadezimalsystem

3. EFC >> 2: Im Hexadezimalsystem, das Zahlen im 16er-System darstellt, würde das Verschieben nach rechts um 2 Stellen bedeuten, dass die letzten zwei Zeichen ("FC") an den Anfang verschoben oder "rotiert" werden. Das von Ihnen erwartete Ergebnis, "FFE", deutet darauf hin, dass vielleicht ein Fehler in der Fragestellung oder im Verständnis der Aufgabe vorliegt. Basierend auf der Rotationslogik (ähnlich den Dezimalbeispielen) sollte das Ergebnis "FCE" sein. Allerdings stimmt diese Interpretation nicht mit dem angegebenen Ergebnis "FFE" überein. Wenn "FFE" das erwünschte Ergebnis ist, zeigt dies eine Form des Auffüllens mit F's an, die in typischen Rotations- oder arithmetischen Verschiebungsoperationen ungewöhnlich wäre und wahrscheinlich eine spezifische Regel dieser Aufgabe widerspiegelt, die außerhalb der standard Bit- oder Ziffer-Verschiebung liegt.

Die Interpretation dieser Aufgaben suggeriert, dass es sich hier um eine spezielle Art des Verschiebens oder Rotierens handelt, die nicht den Standarddefinitionen folgt. In üblichen Programmier- oder mathematischen Kontexten würde das arithmetische Verschieben von Zahlen in Dezimal- oder Hexadezimalform nicht auf diese Weise behandelt werden. Es ist wichtig zu beachten, dass in traditionellen Anwendungen das arithmetische Rechtsverschieben im Kontext der Computerwissenschaften bedeutet, dass man jede Stelle um eine festgelegte Anzahl verschiebt, wobei "leere" Stellen üblicherweise mit dem Vorzeichenbit (für Vorzeichenbehaftete Zahlen) oder mit Nullen (für Vorzeichenlose Zahlen) aufgefüllt werden.
Avatar von 4,6 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community