+1 Daumen
107 Aufrufe

Hallo,

ich soll beweisen oder wiederlegen, dass

(L1* ∩ L2*) ⊆ (L1 ∩ L2)*


Beim rumprobieren, mit unterschiedlichen Mengen, habe ich keinen Schnitt gehabt, bei dem diese Aussage falsch ist. Ich habe aber Probleme dabei, dies allgemein zu formulieren.

L1 = L1^1

L2 = L2^1

L1* = L1^0 ∪ L1^1 ∪ L1^2 ∪ ...

L2* = L2^0 ∪ L2^1 ∪ L2^2 ∪ ...


L1^1 und L2^1 sind in L1* und L2* enthalten, also der Schnitt der beiden meiner Meinung nach auch. Aber warum das nun genau eine Teilmenge ist, kann ich nicht allgemein Beweisen.

von

Meinst du das folgendermassen:

Nimmt man einmal die Sprache mit Sigma = {a}
und dann die Sprache mit Sigma = {b}
Nun hat man hier (L1* ∩ L2*) nur e.
Und bei (L1 ∩ L2)* auch nur e. 

?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kleenesche_und_positive_Hülle

Welche weiteren Beispiele hast du schon getestet?

Das wäre aber wieder nur ein Beispiel und nicht allgemein gezeigt, und eins von denen, die ich mir schon angeschaut habe.

1 Antwort

+2 Daumen
 
Beste Antwort

Hier findest du die gleiche Behauptung und eine Antwort https://www.stacklounge.de/2707/iteration-kleene-stern-einer-sprache?show=2708

Am besten kommentierst du dort.

von

Danke für den Hinweis.

Vielen Dank :)

Gern geschehen :-)

Danke für den Stern. Oswald sollte auch einen bekommen :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...