0 Daumen
355 Aufrufe

Ich habe viele Datensätze mit Werten z.B.

Datensatz 1

1,02
2
1,05
3
1,1
4

Datensatz 2

1,01
2
1,03
2,8
1,09
3,5

Datensatz 3

1,02
2,5
1,03
3,5
1,15
5

Jetzt soll ich diese Datensätze miteinander vergleichen. Damit das möglich ist, soll ich die Werte nomieren, also bei "1" beginnen. Damit man es dann besser beurteilen kann (da dann alle Starten bei 1).

Mein Ansatz irgendwie die Steigung, von ersten zum 2. Wert berechnen, und dann wieder "Rückwärts" auf die 1,0 rechnen.

Doch ich verstehe nicht, wie ich dann die 3 Werte alle in einem Diagramm bringen und vergleichen kann.

Avatar von
soll ich die Werte nomieren

Welche Werte? Die in der linken oder rechten Spalte?

1 Antwort

0 Daumen

Antwort mit KI erzeugt

Um die Datensätze miteinander vergleichen zu können und auf einen gemeinsamen Startwert zu normieren, wird hier ein mehrstufiger Ansatz verwendet. Die wichtigsten Schritte dabei sind:

1. Normierung der Startwerte:
Bei der Normierung der Startwerte ist das Ziel, alle Datensätze so zu transformieren, dass sie bei einem gemeinsamen Wert, typischerweise bei 1, beginnen. Da die Datensätze jedoch relative Messungen zueinander darstellen und nicht notwendigerweise vom exakt gleichen Startpunkt ausgehen, ist die exakte Normierung auf 1 als Startwert nicht immer direkt möglich. Alternativ kann man die Wertepaare so skalieren, dass der erste Wert jedes Datensatzes dem Wert 1 entspricht, oder so, dass die erste x-Koordinate (unabhängige Variable) auf das Niveau von 1 skaliert wird.

2. Ermittlung der Steigung zwischen den Punkten:
Die Steigung zwischen zwei Punkten eines Datensatzes kann als Änderungsrate der abhängigen Variable (y-Wert bzw. der zweite Wert in deinen Tabellen) in Bezug auf die unabhängige Variable (x-Wert bzw. der erste Wert) interpretiert werden. Für die grafische Auswertung kann diese Information genutzt werden, um die Tendenzen der Verläufe zwischen den Datensätzen zu vergleichen.

3. Anpassung der Werte basierend auf der ermittelten Steigung:
Basierend auf der ermittelten Steigung kannst du die Werte so adjustieren, dass Sie ein einheitliches Format für einen Vergleich haben. Wenn du den ersten Wert eines jeden Datensatzes auf 1 normierst, musst du die folgenden Werte entsprechend ihrer relativen Veränderung zum ersten Wert anpassen.

4. Visualisierung in einem gemeinsamen Diagramm:
Sobald die Werte normiert sind, können die Datensätze in einem gemeinsamen Diagramm dargestellt werden. Dies erlaubt einen direkten Vergleich der Werte und ihrer Entwicklungen über den Verlauf der unabhängigen Variablen.

Beispielcode zur Normierung und Visualisierung:

Für die Umsetzung des Ansatzes können wir Python verwenden, insbesondere die Bibliotheken matplotlib für die Visualisierung und numpy für die Berechnungen. Der folgende Beispielcode zeigt, wie man die Datensätze normieren und in einem Diagramm visualisieren könnte.

python
import numpy as np
import matplotlib.pyplot as plt

# Datensätze als Listen von Tupeln
datensatz1 = [(1.02, 2), (1.05, 3), (1.1, 4)]
datensatz2 = [(1.01, 2), (1.03, 2.8), (1.09, 3.5)]
datensatz3 = [(1.02, 2.5), (1.03, 3.5), (1.15, 5)]

# Funktion zum Normieren der Datensätze
def normiere_datensatz(datensatz):
    # Berechne den Faktor zur Normierung des ersten x-Wertes auf 1
    norm_faktor = 1 / datensatz[0][0]
    # Wende den Normierungsfaktor auf alle Punkte an
    normierter_datensatz = [(x * norm_faktor, y) for x, y in datensatz]
    return normierter_datensatz

# Normiere alle Datensätze
datensatz1_normiert = normiere_datensatz(datensatz1)
datensatz2_normiert = normiere_datensatz(datensatz2)
datensatz3_normiert = normiere_datensatz(datensatz3)

# Plotte die normierten Datensätze
plt.figure(figsize=(8, 6))
for i, datensatz in enumerate([datensatz1_normiert, datensatz2_normiert, datensatz3_normiert], start=1):
    x_werte, y_werte = zip(*datensatz)  # Entpacke die x- und y-Werte
    plt.plot(x_werte, y_werte, marker='o', linestyle='-', label=f'Datensatz {i}')

plt.title('Vergleich normierter Datensätze')
plt.xlabel('Normierte X-Werte')
plt.ylabel('Y-Werte')
plt.legend()
plt.grid(True)
plt.show()


In diesem Code normieren wir die erste x-Koordinate jedes Datensatzes, so dass der Startpunkt bei 1 liegt. Anschließend plotten wir die angepassten Datensätze in einem gemeinsamen Diagramm zur visuellen Auswertung und Vergleich.

Beachte, dass diese Methode die relative Veränderung zwischen den Punkten in jedem Datensatz beibehält, was für Vergleichszwecke hilfreich ist. Jedoch ist zu beachten, dass die exakte Normierung auf einen Wert von 1, wie in der Frage erwähnt, in diesem Kontext als Anpassung des Startpunktes interpretiert wurde.
Avatar von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community