0 Daumen
124 Aufrufe

Hallo, ich möchte herausfinden, in welchem Zusammenhang die Zinsen mit der Fremdkapitalquote stehen d.h. ob mehr Fremdkapital aufgenommen wird, wenn die Zinsen sinken.


Ich habe nun viele Daten – wenn ich mit diesen in Excel ein Punktdiagramm erstelle, wie kann ich herausfinden, ob es sich hier eher um einen linearen Zusammenhang oder exponentiellen Zusammenhang (oder sonstiges) handelt? Bei Excel wird bei der Erstellung R² (Bestimmtheitsmaß) angezeigt, welches aussagt, wie viel von den einen Daten mit den anderen Daten beschrieben werden können (d.h. je höher R² desto besser ist das Modell). Jedoch habe ich nachgelesen, dass R² nur für den linearen Zusammenhang gilt. Wenn dies stimmt, wie kann ich nun in Excel oder SPSS herausfinden, welchen Zusammenhang die Daten eher unterstellen. (Da dies nur durch die Darstellung nicht 100%ig festgestellt werden kann.) Wie kann ich nun auf einen Blick (mit einem Klick) sehen, welcher Zusammenhang hier besser passt?

von

1 Antwort

0 Daumen

Links ein exponentieller Zusammenhang                          rechts ein linearer Zusammenhang

blob.png

von

Vielen Dank für die schnelle Antwort.


Ich weiß wie es aussehen sollte, jedoch nähert es sich dem nur an und deshalb würde ich es gerne mit Zahlen belegen. Kann ich hier einfach davon ausgehen, dass das mit dem höchsten R² den besten Zusammenhang erklärt oder gilt R² wirklich nur für lineare Zusammenhänge und hat keine (oder eine andere) Aussage bei exponentiellen Zusammenhängen?

Gewissheit gibt es mit reiner Mathematik:

Linearer Zusammenhang: Ansatz y=mx+b, zwei Punkte einsetzen, m und b bestimmen. Graph mit Punktmenge vegleichen.

Exponentieller Zusammenhang: Ansatz y=b·ax+c, drei Punkte einsetzen, a, b und c bestimmen. Graph mit Punktmenge vegleichen

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...