0 Daumen
460 Aufrufe

Zur Relation R(B, C, D, E, F, G, H, Î) sei gegeben:

B → EF
C → B
D → Î
BD → FG
EÎF → BCD
DC → F
F → G
Î → D

1) Bestimme die Schlüsselkandidaten und ob sie sich in der 3. Normalform befindet.

2) Überführe die Relation in die 3NF mit dem Syntheseverfahren.

3) Ist die Dekomposition aus der 2) verbundstreu und/oder vielleicht abhängigkeitstreu?


Zur 1)

S₁(C,D) weil {C}⁺ = {C, B, E, F, G} und {D}⁺ = {D, Î }  also {C,D}⁺ = {B, C, D, E, F, G, Î} 

S₂(C, Î) weil {C}⁺ = {C, B, E, F, G} und {Î}⁺ = {D, Î} also {C, Î}⁺ = {B, C, D, E, F, G, Î}

Sie befindet sich nicht in der 3NF, weil B direkt von C abhängt, also ein Nicht-Primattribut partiell von einem Schlüssel abhängt und sich somit noch nicht einmal in der 2ten Normalform befindet.


Zur 2) mit der Links- und Rechtsreduktion:

LR:

Keine Linksreduktion möglich.

RR:

B → EF
C → B
D → Î weil {Î}⁺ = {D, Î}
BD →
FG weil B⁺={B,E,F,G}
EÎF → BCD weil {C}⁺ = (C, B, E, F, G} und weil Î⁺={Î,D}
DC → F weil {C}⁺ = {C, B, E, F, G}
F → G
Î → D

Ergebnis:

B → EF
C → B
EÎF → C
F → G
Î → D

Neues Relationenschema:

R1(B, E, F);   R2(C, B);    R3(E, Î, F, C);   R4(F, G);   R5(Î, D),  R6(C,Î)


Zur 3)
Das habe ich nicht so gut verstanden. Die Abhängigkeitstreue wird, meines Wissens nach, durch das Syntheseverfahren erreicht, aber die Verbundtreue habe ich nicht ganz verstanden.

von

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um die Frage zu beantworten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...