0 Daumen
89 Aufrufe

Wie kann man bei Stacklounge Code im Fließtext unterbringen?

von 2,8 k

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Inline-Code kann in Gravis-Zeichen (Backticks) eingeschlossen werden, das heißt zu Beginn und am Ende dieses Zeichen setzen: `

Um einen Code-Block zu erzeugen, einfach Shortcut Strg + K nutzen.

https://www.mathelounge.de/faq#qu100

von

Danke. Ich bin jedes mal verwundert, dass das nicht mit <code> funktioniert, weil das ja eignetlich ein Fließtextelement ist.

Das ist ein exzellenter Hinweis.

Per CSS hatten wir seinerzeit <code> als block-Element deklariert. Um <code> inline zu haben, wird eine CSS-Klasse .inline im Hintergrund verwendet.

Wahrscheinlich muss hier eine Verbesserung bzw. Änderung her. In etwa:

1. code ist inline per Default.

2. Strg+K triggert code als Block im Editor (dieser braucht dann entweder eine separate Klasse oder wird in <pre> eingeschlossen, wie bei Stackoverflow.

3. Manuell könnten Code-Blöcke wie bei Markdown gesetzt werden mit drei Backticks (zu Beginn) und drei Backticks am Ende.

Grundsätzlich zog ich in Erwägung, bei der Stacklounge vollständig auf einen Markdown-Editor umzusteigen. Aber mit Sicherheit wissen 80 % unserer Nutzer nicht, wie Markdown funktioniert bzw. was das überhaupt ist.

Nachtrag:

Änderung vorgenommen:

1. code ist im CSS des Editors jetzt als inline gemäß W3C-Standard definiert.

2. Mit Drücken von Strg+K wird jetzt ein <pre><code>...</code></pre> eingefügt.

3. pre code ist jetzt im CSS als Block-Element definiert.

Siehe auch Changelog: https://www.mathelounge.de/792012/changelog-fur-die-lounge-software-jahr-2021?show=792014#c792014

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community