0 Daumen
554 Aufrufe

Algorithmen mit polynomieller Laufzeit \( \left.\left(\operatorname{Time}_{A}(n) \in \mathcal{O}\left(n^{k}\right)\right)\right) \) werden in der theoretischen Informatik oft als gute oder effiziente Algorithmen bezeichnet. Praktisch ist jedoch lange nicht jeder solche Algorithmus auch wirklich sinnvoll.

Um dies zu veranschaulichen, vergleichen wir hier für sieben Algorithmen \( A_{1}, A_{2}, \ldots, A_{7} \) die Größen der Funktionen Time \( _{A_{i}}(n), 1 \leq i \leq 7 \), für verschiedene Eingabewerte.

i1234567
Time \( _{A_{i}}(n) \)\( \left\lceil\log _{2}(n)\right\rceil \)\( \lceil\sqrt{n}\rceil \)\( 2 \cdot n \)\( \left\lceil n \cdot \log _{2}(n)\right\rceil \)\( n^{2} \)\( n^{3} \)\( n^{4} \)

a) Wie viele Schritte benötigen die Algorithmen \( A_{1}, A_{2}, \ldots, A_{7} \) zur Bearbeitung von Eingaben der Größe \( n \in\left\{10^{j} \mid 1 \leq j \leq 10\right\} ? \)

b) Wie viel Zeit benötigen die Algorithmen \( A_{1}, A_{2}, \ldots, A_{7} \) zur Bearbeitung von Eingaben der Größe \( n \in\left\{10^{j} \mid 1 \leq j \leq 10\right\} \) unter der Annahme, dass ein Schritt eine Nanosekunde ( 1 Nanosekunde \( =10^{-9} \) Sekunden) dauert?

c) Welche Algorithmen würden Sie auch für große Instanzgrößen \( n \) als praktisch einsetzbar bewerten?

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

Antwort mit KI erzeugt:

Algorithmen mit polynomieller Laufzeit und ihre Bewertung

Zur Beantwortung der gestellten Fragen werden wir die Laufzeiten der Algorithmen \(A_{1}\) bis \(A_{7}\) für Eingabegrößen von \(n = 10^{j}\) für \(j = 1\) bis \(10\) berechnen und analysieren. Hierzu nutzen wir sowohl mathematische Berechnungen als auch Überlegungen zur praktischen Einsetzbarkeit der Algorithmen.

a) Anzahl der benötigten Schritte für die Algorithmen \(A_{1}\) bis \(A_{7}\)

Zur Berechnung der Schritte für jede Eingabegröße \(n = 10^{j}\) generieren wir Python-Code, um die Werte für jede Funktion zu berechnen. Die entsprechenden Funktionen sind:

- \(\text{Time}_{A_{1}}(n) = \left\lceil\log_{2}(n)\right\rceil\)
- \(\text{Time}_{A_{2}}(n) = \lceil\sqrt{n}\rceil\)
- \(\text{Time}_{A_{3}}(n) = 2 \cdot n\)
- \(\text{Time}_{A_{4}}(n) = \left\lceil n \cdot \log_{2}(n)\right\rceil\)
- \(\text{Time}_{A_{5}}(n) = n^{2}\)
- \(\text{Time}_{A_{6}}(n) = n^{3}\)
- \(\text{Time}_{A_{7}}(n) = n^{4}\)

Generieren wir nun den benötigten Quellcode:
python
import math

# Definition der Funktionen entsprechend den Algorithmen A_1 bis A_7
def Time_A1(n): return math.ceil(math.log2(n))
def Time_A2(n): return math.ceil(math.sqrt(n))
def Time_A3(n): return 2 * n
def Time_A4(n): return math.ceil(n * math.log2(n))
def Time_A5(n): return n**2
def Time_A6(n): return n**3
def Time_A7(n): return n**4

# Iteration über die Eingabegrößen n = 10^j für j von 1 bis 10
for j in range(1, 11):
    n = 10**j
    results = [Time_A1(n), Time_A2(n), Time_A3(n), Time_A4(n), Time_A5(n), Time_A6(n), Time_A7(n)]
    print(f"Für n = 10^{j}: {results}")


b) Berechnung der benötigten Zeit in Sekunden für die Bearbeitung von Eingaben

Sobald wir die Anzahl der Schritte für jede Funktion haben, können wir die benötigte Zeit berechnen, indem wir die Schrittanzahl mit \(1 \times 10^{-9}\) Sekunden multiplizieren, da ein Schritt einer Nanosekunde entspricht.

Da diese Berechnung einfach die Schrittanzahl aus Teil a) verwendet und mit \(10^{-9}\) multipliziert, wird dieser Schritt in der tatsächlichen Codeausführung abgedeckt. Die resultierenden Werte geben direkt die Zeit in Sekunden an, wenn man die Schrittanzahl in obigem Code mit \(10^{-9}\) multipliziert.

c) Beurteilung der praktischen Einsetzbarkeit der Algorithmen

Um zu beurteilen, welche Algorithmen auch für große Instanzgrößen \(n\) praktisch einsetzbar sind, betrachten wir die Wachstumsrate ihrer Laufzeiten.

- Algorithmen \(A_{1}\) und \(A_{2}\): Diese haben sehr geringe Wachstumsraten (\(\log(n)\) und \(\sqrt{n}\)) und gelten daher als sehr effizient und praktisch einsetzbar für große \(n\).

- Algorithmus \(A_{3}\): Hat lineares Wachstum \(2n\), was in vielen praktischen Fällen noch handhabbar ist.

- Algorithmus \(A_{4}\): Dieser hat eine Wachstumsrate von \(n\log(n)\), was schneller als linear, aber langsamer als quadratisch wächst. Für moderat große \(n\) kann dieser noch praktisch sein.

- Algorithmen \(A_{5}\), \(A_{6}\), und \(A_{7}\): Diese Algorithmen haben quadratisches, kubisches bzw. quartisches Wachstum, welches für relativ kleine Werte von \(n\) bereits zu sehr großen Laufzeiten führen kann. Speziell für sehr große \(n\) gelten sie als impraktikabel.

Zusammenfassend sind \(A_{1}\), \(A_{2}\), und in manchen Fällen \(A_{3}\) und \(A_{4}\) für große Instanzgrößen praktisch einsetzbar, während \(A_{5}\), \(A_{6}\), und \(A_{7}\) schnell an praktische Grenzen stoßen können.
Avatar von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community