0 Daumen
85 Aufrufe

Gegeben sei der NFA N = (Σ, Z, δ, {z0}, F) mit Σ = {0, 1}, Z = {z0, z1, z2, z3}, F = {z2} und δ wie folgt:

Unbenannt.jpg


Konstruieren Sie einen zu N äquivalenten DFA M′. Dabei ist M′ in der formalen Darstellung anzugeben, nicht als Zustandsgraph und prüfen Sie schrittweise mit Hilfe der erweiterten Überführungsfunktion von N, ob w = 0101 ∈ L(N) gilt.

Überlegen Sie sich, ob Sie wirklich alle möglichen Zustände in der Potenzmenge betrachtenmüssen. Wenn Sie Ihre Zustände umbenennen wollen, müssen Sie dies angemessen definieren.

Gefragt von

1 Antwort

+2 Daumen

Die Lösung erhältst Du durch eine einfache Anwendung des folgenden Algorithmus:


Beantwortet von 7,6 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...