0 Daumen
1,1k Aufrufe

Hey Leute,

in unserer Logik und Algebra Vorlesung geht es gerade um die Herstellung von kDN (kanonische disjunktive Normalform) bzw kKN. Ich verstehe aber nicht, wie man da vorzugehen hat.

Das Beispiel hierbei ist folgendes:  a ∨ (¬a ∧ ¬b)

Danach steht dort:

I.  a ≡ a ∧ w

II. w ≡  (b ∨ ¬b)

III. a ≡  a ∧ (b ∨ ¬b)

Dass III. aus I. und II. besteht, sehe ich. Aber wie kommt man darauf, a äquivalent w zu setzen??

Für eine Erklärung wäre ich echt dankbar!

Liebe Grüße

Lisa

von

1 Antwort

0 Daumen

mach dir eine Wahrheitswertetabelle

a    b         a ∨ (¬a ∧ ¬b)

0    0                  1
0    1                   0
1    0                   1
1    1                   1

und dann nimmst du für jede 1 eine Und-Verbindung von

a und b ( ggf. negiert) , die diese 1 erzeugt.

Diese drei verbindest du mit oder

DNF =  (¬a ∧ ¬b)   ∨    ( a ∧ ¬b)    ∨    ( a ∧ b)

Fertig !

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...