0 Daumen
143 Aufrufe

Frage:

An einem 50-poligen Stecker eines nicht mehr beschaffbaren Grafikdisplays mit 256*64 Pixeln Auflösung und vermutlich 4-Seiten-Speicher liegen wahrscheinlich folgende Signale an - Unterlagen konnte ich leider nicht auftreiben, das Display heißt FUTABA GP1006C01A / 1P00A181-01 REV. B - mit einem Datenblatt oder der Nennung eines voll kompatiblen Teils wäre mir auch geholfen - 13 Adressleitungen, 8 Datenleitungen, 1 CS, 1 MREQ, 1 WR, 1 RD, 1 +5V, 24 Masseleitungen.

Durch Verfolgen der Leitungen zu den verbauten ICs konnte ich ermitteln, welches die Adress-, die Daten-, die Masseleitungen und die +5V-Leitung sind.

Wie kann ich die anderen 4 Leitungen korrekt zuordnen und wie kriege ich raus, welcher PIN welche Adressleitung ist?


Zugrunde liegendes Problem: Das Panel ist verbrannt, Ersatz nicht zu bekommen, ich muss also die Daten an der Schnittstelle auslesen und irgendwie auf einem Monitor darstellen.

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

Antwort mit KI erzeugt

Erkennung und Zuordnung der Steuerleitungen

Um die verbleibenden vier Leitungen, die offenbar die Steuerleitungen (CS, MREQ, WR, RD) darstellen, korrekt zuzuordnen, gibt es verschiedene Ansätze. Einen direkten, dokumentierten Weg gibt es ohne Datenblatt oder Referenzmaterial nicht, aber es sind Methoden denkbar, die auf logischer Analyse und eventueller experimenteller Verifizierung beruhen.

1. Logische Analyse: Die Steuerleitungen haben spezifische Funktionen, die sich aus ihrem Namen und üblichen Praktiken bei der digitalen Elektronik ableiten lassen:
- CS (Chip Select): Aktiviert das Modul/den Chip für Kommunikation. Ohne Aktivierung reagiert der Chip nicht auf andere Signale.
- MREQ (Memory Request): Wird verwendet, um den Zugriff auf Speicherbereiche zu steuern.
- WR (Write): Signalisiert einen Schreibvorgang.
- RD (Read): Signalisiert einen Lesevorgang.

Die Zuordnung kann teilweise durch Nachverfolgen der physischen Verbindungen zu den relevanten ICs auf dem Grafikdisplay erfolgen. Beispielsweise:
- Das CS-Signal könnte direkt zu einem IC führen, das als Hauptkontroller oder Interface-IC dient.
- WR und RD könnten in die Nähe von Speicherchips oder dem Hauptcontroller führen, da sie zum Lesen/Schreiben benutzt werden.
- MREQ könnte ebenfalls in die Nähe von Speicherbausteinen oder Speicheradressdekodierern führen.

2. Experimentelle Verifizierung: Bei einem funktionierenden Display (und nur dann, wenn Sie sich der Risiken bewusst sind und diese minimieren können) könnte man durch vorsichtiges experimentieren mit den Leitungen herausfinden, welche ihre Funktionen erfüllen, indem man sie aktiviert und die Reaktion des Displays beobachtet. Dies ist allerdings risikobehaftet und sollte nur durchgeführt werden, wenn andere Methoden fehlschlagen und Sie sich der potenziellen Gefahren bewusst sind.

Herausfinden, welcher PIN welche Adressleitung ist

Ohne Dokumentation kann das Identifizieren der spezifischen Adressleitungen kompliziert sein. Eine mögliche Methode ist:

1. Logik Analyse durch Nutzung des Adressbusses: Wenn die Adressleitungen identifiziert wurden, aber nicht klar ist, welche spezifische Adresse sie repräsentieren, könnten Sie die Adressleitungen systematisch aktivieren und die Reaktion des Displays beobachten. Beginnen Sie mit einzelnen Leitungen und schreiten Sie zu Kombinationen von Leitungen fort, um zu sehen, welche Bereiche des Displays aktiviert werden. Dies kann Ihnen helfen, die Adressierungsschema zu enthüllen.

Allgemeine Tipps

- Fachforen und Communities: Manchmal haben andere Hobbyisten oder Ingenieure ähnliche Probleme gelöst oder könnten spezifische Kenntnisse über das Gerät haben. Ein Post in relevanten Foren könnte hilfreiche Informationen zutage fördern.
- Reverse Engineering: Wenn Sie Zugang zu ähnlichen Geräten oder Chips haben, könnten Sie versuchen, deren Schaltung zu verstehen und dieses Wissen auf Ihr spezifisches Problem anzuwenden.

Wichtiger Hinweis: Beim Umgang mit elektronischer Hardware ist Vorsicht geboten, um weitere Schäden zu vermeiden. Ohne vollständiges Verständnis der Funktionsweise oder bei Unsicherheiten sollte man sich an einen Fachmann wenden.
Avatar von 4,6 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community