0 Daumen
396 Aufrufe

Zeichnen Sie ein ER-Diagramm, das den folgenden Anforderungen eines alternativen Schulsystems genügt. Geben Sie die zugehörigen Kardinalitäten der Beziehungen in der [min,max]-Notation an und markieren Sie die Primärschlüssel.
• Es gibt Schulen, jede Schule hat einen eindeutigen Namen und eine Schulform.
• Lehrer:innen besitzen einen Vor- und einen Nachnamen und können an maximal einer Schule angestellt sein. Jede:r Lehrer:in ist auf genau zwei Fächer spezialisiert, ein Fach kann aber von beliebig vielen Lehrer:innen angeboten werden. Jedes Fach hat eine eindeutige Benennung.
• Schulen können von Schüler:innen besucht werden, für jede:n Schüler:in werden Vorname, Nach- name und Klassenstufe gespeichert. Schüler:innen müssen mindestens drei Fächer belegen.
• Zusätzlich gibt es ein Mentoringprogramm. Die teilnehmenden Schüler:innen kriegen jeweils eine Schüler:in als Mentor:in zugeteilt und betreuen gegebenenfalls mehrere eigene Mentees.
• Ein:e Schüler:in kann sich bis zu viermal in einer beliebigen Schule in einem beliebigen Fach prüfen lassen.

Avatar von

Hast du Fragen dazu oder suchst du nur jemanden, der deine Hausaufgaben macht?

Welche Möglichkeit gibt es, die letzte Anforderung ("Ein:e Schüler:in kann sich bis zu viermal in einer beliebigen Schule in einem beliebigen Fach prüfen lassen") in dem ER-Modell darzustellen?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
0 Antworten
Gefragt 16 Feb 2016 von Gast
0 Daumen
0 Antworten

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community