0 Daumen
335 Aufrufe

Aufgabe:

Dokumentieren Sie die funktionalen Anforderungen an den Leitstand mit den Sprachmitteln des UML- Aktivitätsdiagramm.

Text:

Der Anwender (Anlagenfahrer) startet den Leitstand. Der Leitstand initialisiert die Visualisierung und fordert den Anwender auf, die Verbindung zur Anlage herzustellen. Der Anwender konfiguriert die Verbindung und betätigt den Button ,, Verbinden''. Der Leitstand versucht, die Verbindung aufzubauen. Die Steuerung etabliert die Verbindung und antwortet dem Leitstand. bei einem Fehler zeigt der Leitstand diesen an. Der Anwender behebt den Fehler u8nd wiederholt die Herstellung der Verbindung. Wenn die Verbindung zwischen Leitstand und Steuerung erfolgreich etabliert ist und die Steuerung arbeitet (steuern und regeln), sendet die Steuerung den Anlagenzustand an den Leitstand. Der Leitstand empfängt die Daten und visualisiert den aktuellen Anlagenzustand. Dieser Vorgang wiederholt sich, bis der Anwender die Verbindung trennt. Dann kann der Anwender den Leitstand schließen.

Frage:

Ist das angefertigte Aktivitätsdiagramm richtig? Oder kann muss etwas abgeändert werden?

Aktivitätsdiagramm.jpg

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

Antwort mit KI erzeugt

Das angefertigte Aktivitätsdiagramm analysieren und validieren

Ein UML-Aktivitätsdiagramm visualisiert den Arbeitsablauf oder die Aktivität in einem System und zeigt, wie verschiedene Aktionen und Entscheidungen miteinander verbunden sind. Um die funktionalen Anforderungen an den Leitstand (wie im Text beschrieben) zu dokumentieren, muss das Diagramm einige zentrale Schritte und Entscheidungen enthalten.

Hier ist eine detaillierte Analyse der erforderlichen Schritte:

1. Start des Leitstands
- Aktion: Der Anwender (Anlagenfahrer) startet den Leitstand.

2. Initialisierung und Visualisierung
- Aktion: Der Leitstand initialisiert die Visualisierung.

3. Verbindung herstellen
- Aktion: Der Leitstand fordert den Anwender auf, die Verbindung zur Anlage herzustellen.
- Entscheidung: Anwender konfiguriert die Verbindung.
- Aktion: Anwender betätigt den Button „Verbinden“.

4. Verbindungsaufbau
- Aktion: Der Leitstand versucht, die Verbindung aufzubauen.
- Entscheidung: Verbindung erfolgreich?
- Ja: Steuerung etabliert Verbindung und antwortet dem Leitstand.
- Nein: Fehleranzeige. Der Anwender behebt Fehler und versucht es erneut.

5. Steuerung überwachen
- Bedingung: Wenn Verbindung hergestellt und Steuerung arbeitet (Steuern und Regeln).
- Aktion: Steuerung sendet den Anlagenzustand an den Leitstand.
- Aktion: Leitstand empfängt die Daten und visualisiert den aktuellen Anlagenzustand.
- Schleife: Wiederholung bis der Anwender die Verbindung trennt.

6. Verbindung beenden und Leitstand schließen
- Aktion: Anwender trennt die Verbindung.
- Aktion: Anwender schließt den Leitstand.

Verifikation des vorliegenden Aktivitätsdiagramms

Um zu überprüfen, ob das vorliegende Aktivitätsdiagramm korrekt ist oder Anpassungen benötigt, folgen wir den beschriebenen Schritten und vergleichen sie mit dem Diagramm im Bild.

Schritte im Diagramm überprüfen:

1. Start (Initial Node)
- Vorhanden.

2. Leitstand initialisieren und visualisieren
- Vorhanden.

3. Verbindung herstellen (Konfiguration & Button betätigen)
- Vorhanden, sollte den Button „Verbinden“ als Aktion beinhalten.

4. Verbindungsaufbau (inkl. Fehlerhandhabung)
- Entscheidungsknoten zur Prüfung der Verbindung.
- Aktionen für erfolgreiche Verbindung und Fehleranzeige sind vorhanden.
- Der Wiederholungszyklus bei Fehler sollte vorhanden sein.

5. Überwachung der Steuerung (Zustand senden, empfangen, visualisieren)
- Senden und Empfangen des Zustands durch Steuerung und Leitstand ist im Diagramm dargestellt.
- Der Wiederholungsvorgang ist vorhanden.

6. Verbindung trennen und Leitstand schließen
- Anwender trennt die Verbindung und schließt Leitstand, sollte als Aktionseinheiten vorhanden sein.

Nach der Analyse, hier ist ein potentielles Aktivitätsdiagramm, das alle beschriebenen Anforderungen erfüllt:

plaintext
@startuml
start

:Leitstand starten;
:Initialisierung und Visualisierung;
:Verbindungsaufforderung;

label = "Verbindung herstellen";
:Button „Verbinden“ betätigen;
if (Verbindung erfolgreich?) then (ja)
    :Verbindung etabliert;
    :Anlagenzustand senden;
    while (Verbindung aktiv?) is (ja)
        :Daten empfangen und visualisieren;
    endwhile
else (nein)
    :Fehleranzeige;
    :Fehler beheben;
    :Button „Verbinden“ erneut betätigen;
endif

:Verbindung trennen;
:Leitstand schließen;

stop
@enduml


Fazit:

Wenn das angegebene Bild alle oben beschriebenen Schritte und Entscheidungen klar enthält, dann ist das Diagramm korrekt. Falls bestimmte Entscheidungen oder Schleifen fehlen, sollte das Diagramm entsprechend angepasst werden.

Korrigierte oder anzupassende Schritte sollten enthalten:

- Eine explizite Darstellung des „Button betätigen“.
- Fehlerbehebungsprozess und Wiederholungsschleife.
- Endaktionensatz zum Trennen der Verbindung und Schließen des Leitstands.

Das Diagramm sollte verständlich sein und alle funktionalen Anforderungen des beschriebenen Szenarios klar abbilden.
Avatar von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community