0 Daumen
200 Aufrufe

In meiner Aufgabe soll ich eine 1:1 Beziehung im ER-Modell darstellen, ich habe mir gedacht das ich als Entitäten Person und Personalausweis benutze.Die Relation heisst "besitzt".Nun würde ich das Attribut Name bei beiden Entitäten als Primärschlüssel verwenden da dies nunmal die wichtigste Eigenschaft ist.Ist das denn erlaubt oder muss ich da auf etwas besonderes achten wenn ich dies tu ?


Danke im vorraus

von

2 Antworten

0 Daumen

Hi.

Im Grunde macht das Kein Problem, da im Relationenmodell die Entitäten verknüpft werden müssen. Entweder künstlich oder eben mit einem gemeinsamen Attribut. Allerdings würde ich an deiner Stelle die Perso Nr oder ähnliches als Primärschlüssel wählen. Einen Max Mustermann kann es schließlich öfter geben..

BG

von
0 Daumen
das Attribut Name bei beiden Entitäten als Primärschlüssel verwenden

Das ist nicht ein Attribut. Das sind zwei Attribute:

  1. Der Name, den die Person tatsächlich hat.
  2. Der Name, der auf ihrem Personalausweis steht.

Üblicherweise stimmen die Werte dieser beiden Attribute überein. Das ist aber nicht immer so, zum Beispiel in einer Übergangszeit nach einer Namensänderung

da dies nunmal die wichtigste Eigenschaft ist

Das ist kein Kriterium, nach dem man den Primärschlüssel festlegen soll.

Hauptaufgabe des Primärschlüssels ist, einen Datensatz eindeutig zu identifizieren. Es gibt mehrere Personen mit dem gleichen Namen. Also ist der Name im Allgemeinen kein geeigneter Primärschlüssel. Besser wäre die Personalausweisnummer.

von 2,1 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
0 Antworten

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community