0 Daumen
279 Aufrufe

Aufgabe Anforderungsanalyse:

Ihre Firma soll einen Geldautomaten inklusive Software für ein großes Bankhaus entwickeln. Der Kunde beschreibt Thnen die Funktionalitalt des Automaten wie folgt:

"Ein Kunde kann aberhaupt nur Sachen machen, wenn er sich fdentifizier?. Das passiert, indem er eine Chipkarte einfuhrt. Das muss nicht nur eine EC-Karte sein, unser Bankhaus unterstutzt auch Kreditkarten. Nach dem Einfuhren der Chipkarte, egal von welchem Typ, hat der Kunde dann ein paar Möglichkeiten: Er kann sich den Kontostand anzeigen lassen, oder Geld ausgezahlt bekommen, aber maximal 10.000 € am Tag. Bei mehr müsste er an einen Schalter gehen. Wenn der Kunde aber irgendeine Aktion macht, bei der sein Guthaben belastet wird, reicht die Karte zur Identifikation allein nicht aus, dann muss der Kunde auch noch seinen vierstelligen PIN-Code eingeben. Nach der Auszahlung von Geld hat der Kunde außerdem die Möglichkeit, sich nochmal seinen Kontostand anzusehen.

Und dann gibt es ja auch noch den Fall, dass der Automat gewartet werden muss. Das macht bei uns der Hausmeister. Er fullt frisches Geld nach, kann aber auch ein Softwareupdate aufspielen. Um all diese Sachen machen zu können, hat der Automat eine Art Hausmeister-Modus. Um da rein zu kommen, muss er einen Geheimcode eingeben, das ist bei uns einfach immer 0000. Damit der Hausmeister dann auch alle Funktionen ausprobieren kann, verfugt er bei uns außerdem Uber ein extra Testkonto."


Ansatz/Problem:

Unknown-1.jpeg

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

Antwort mit KI erzeugt

Analysis und Entwurf eines Use-Case-Diagramms für den Geldautomaten

Bei der Anforderungsanalyse für den Geldautomaten sollten wir die gegebenen Anforderungen in Use-Cases für die verschiedenen Akteure (Benutzer) übersetzen. Um die genannten Anforderungen vollständig abzudecken, sollten wir sowohl die Interaktionen des Kunden als auch die des Hausmeisters berücksichtigen.

Akteure:
1. Kunde: Benutzer, der die Banking-Funktionen wie Kontostand anzeigen und Geld abheben nutzt.
2. Hausmeister: Benutzer, der den Geldautomaten wartet und frisch Geld nachfüllt bzw. Softwareupdates aufspielt.

Use-Cases für den Kunden:
1. Karte einführen: Kunde führt eine Chipkarte (EC- oder Kreditkarten) ein.
2. PIN eingeben: Eingabe der vierstelligen PIN zur Authentifizierung.
3. Kontostand anzeigen: Anzeige des Kontostands nach erfolgreicher Authentifizierung.
4. Geld abheben: Abheben eines Betrages vom Konto (max. 10.000 € pro Tag).
5. Kontostand nach Abhebung anzeigen: Anzeige des Kontostands nach einer Abhebung.

Use-Cases für den Hausmeister:
1. In den Hausmeister-Modus wechseln: Eingabe des Geheimcodes (0000) zur Authentifizierung.
2. Geld nachfüllen: Nachfüllen von frischem Geld.
3. Softwareupdate durchführen: Aufspielen eines Softwareupdates.
4. Testzugriff auf Konto: Testen der Automatenfunktionen via spezielles Testkonto.

Use-Case-Diagramm:

plaintext
          +------------------+
          |       Kunde      |
          +------------------+
           |               |
  +--------|------+ +------|--------+
  |        |      | |      |        |
  | +------v------+ | +----v-------+ |
  | |   Karte     | | | PIN eingeben| |
  | | einführen   | | +-------------+ |
  | +--+--------+-+ +-------+-------+ |
  |    |        |           |         |
  |    |        | +---------+------>  |  
  |    |        | |            +------+-------+
  |    |        | |            |    Geld      |
  |    |        | |            |  abheben     |
  |    |        | |            +--------------+
  |    |        | | +<----------+              |
  |    v        v v               +------------+
  | +------------+--+
  | | Kontostand   |
  | | anzeigen     |
  | +--+-------+---+
  |    |       |
  |    v       v
  | +-----------+---+
  | | Kontostand    |
  | | nach Abhebung |
  | | anzeigen      |
  | +---------------+
  |
  v  +------------------+
    |    Hausmeister    |
    +----------------+
     |               |
  +--|---+        +---|--+
  |  |   |        |   |  |
  |  v   v        v   v  |
  | +---------+  +--------+
  | | Geld    |  |Software |
  | | nachfüllen|  |update   |
  | |          |  |durchführen|
  +-|---------+  +-----------+
   |
   v
  +---------------------+
  |In Hausmeister-Modus |
  | wechseln            |
  +---------------------+
   |
   v
 +-------------+
 | Testzugriff |
 | auf Konto   |
 +-------------+


Beschreibung des Use-Case-Diagramms:

1. Kunde bildet über den Akt "Karte einführen" den Startpunkt der Interaktion mit dem Geldautomaten.
2. Zur weiteren Nutzung (abheben oder Ansehen des Kontostands nach einer Abhebung) wird die PIN-Eingabe benötigt, daher ist diese eng mit der Abhebung von Geld verbunden.
3. Der Hausmeister-Modus ermöglicht zusätzliche Funktionen wie das Nachfüllen von Geld und das Durchführen von Softwareupdates, was mit einem speziellen Geheimcode "0000" aktiviert wird.
4. Zusätzlich kann der Hausmeister die Automatenfunktionen über ein extra Testkonto prüfen.

Dieses Use-Case-Diagramm fasst die erforderlichen Funktionalitäten des Geldautomaten inkl. der Software zusammen und visualisiert, wie die verschiedenen Akteure mit dem System interagieren.

Fazit:

Die oben entwickelte Übersicht und das Diagramm sollten eine umfassende Darstellung der Anforderungen des Kunden hinsichtlich des neuen Geldautomatenprojektes bieten und als solide Grundlage für die weitere Entwicklung und Implementierung dienen.
Avatar von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Stacklounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community